Zurück zum Blog

Bäckerleinen waschen –
eine einfache Anleitung

Bäckerleinen ist unverzichtbar, wenn du gerne Brötchen oder Baguettes backst. Waschen kannst du es ganz einfach in der Waschmaschine. Damit dir das Bäckerleinen lange erhalten bleibt, erfährst du in diesem Artikel alle wichtigen Pflegetipps.

31. Oktober 2022 – Alicia Freksa

Eine Schritt für Schritt Anleitung für die Pflege deines Bäckerleinens:

  • Von Mehlresten befreien
  • In der Waschmaschine waschen
  • Hängend trocknen
  • Häufigkeit des Waschens
  • Richtige Lagerung

  • Welches Bäckerleinen kaufen?
  • Fazit
  • Häufige Fragen

Was ist eigentlich Bäckerleinen?

Bäckerleinen ist ein festes Leinentuch, welches dem Baguette- oder Brötchenteig während der Stückgare Stabilität gibt und ein Austrocknen der Teigoberfläche verhindert.

Bäckerleinen von Mehlresten befreien

Vor dem Waschen sollten Mehlreste vollständig ausgeschüttelt oder abgebürstet werden, da das Mehl sonst verklumpen kann und deine Waschmaschine belastet. Wenn am Bäckerleinen Teigrückstände haften, musst du diese unbedingt vor dem Waschen abkratzen. Wenn es möglich ist, schüttle ich das Bäckerleinen draußen aus, um nicht das gesamte Mehl in der Küche zu verteilen – wir Hobbybäcker sind ja ohnehin schon sehr auf die Toleranz unserer Mitbewohner angewiesen :-).

Bäckerleinen in der Waschmaschine waschen

Sind die Mehlreste entfernt, kannst du das Bäckerleinen ganz einfach in der Waschmaschine waschen: Damit die Leinenfasern geschont werden, benötigt Leinen viel Wasser, wenig Waschmittel und niedrige Schleudertouren. Da das Bäckerleinen mit Lebensmitteln in Berührung kommt, verwende ich nur biologisch abbaubares Waschmittel – vorzugsweise ein flüssiges Feinwaschmittel. Weichspüler ist tabu! Den mögen die Leinenfasern generell nicht und bei dem Bäckerleinen, von dem wir uns eine gewisse Steifigkeit wünschen, wäre der Einsatz von Weichspüler kontraproduktiv. Hochwertiges Rohleinen verträgt Temperaturen bis 60° Celsius – überprüfe aber immer das Pflegeetikett.

Das sind meine erprobten Waschmaschinen Einstellungen:

  • • 60° Celsius / z. B. Buntwäsche, Baumwolle
  • • Kein Eco Waschgang (zu wenig Wasser)
  • • Niedrige Schleudertouren 400 bis max. 800 Umdrehungen
  • • Wichtig: Waschmaschine nicht zu vollfüllen!

Bäckerleinen trocknen

Nach dem Waschen solltest du das Bäckerleinen nass in Form ziehen und dann hängend trocknen lassen. Auf keinen Fall darf Leinen im Trockner getrocknet werden, denn dadurch werden die Fasern beschädigt und es können Knötchen entstehen. Nach Bedarf kannst du das Bäckerleinen noch in leicht feuchtem Zustand bei hoher Hitze mit Dampf bügeln. Dadurch wird es wieder schön glatt und glänzend und je nach Bügelrichtung etwas länger oder breiter – das ist aber kein Muss!

Wie häufig sollte Bäckerleinen gewaschen werden?

Generell muss Leinen nicht oft gewaschen werden, denn die Naturfaser hat eine antistatische und antibakterielle Wirkung. Wie oft du dein Bäckerleinen in der Praxis waschen solltest, hängt vor allem von der Häufigkeit der Nutzung ab. In manchen Backstuben, in denen das Bäckerleinen jeden Tag in Gebrauch ist, wird es sogar nur alle paar Monate gewaschen. Es gibt auch Bäckerinnen, die darauf schwören, ihr Bäckerleinen niemals zu waschen. Für den Hausgebrauch empfehle ich, das Bäckerleinen gewaschen zu verstauen, sollte es länger nicht benutzt werden. Denn Mehlreste können auch ungebetene Insekten anziehen, die sich in einem zusammengefalteten Bäckerleinen dann in Ruhe vermehren können. 

  • Täglich im Einsatz: Du verwendest dein Bäckerleinen jeden Tag, dann reicht es das Bäckerleinen gut auszuschütteln und vollständig trocknen zu lassen. Gelegentlich kannst du es Waschen. 
  • Sonntagsbrötchen Bäckerin: Wenn dein Bäckerleinen einmal die Woche zum Einsatz kommt, kannst du es ausgeschüttelt und gut getrocknet an einem gut belüfteten Ort verstauen. Nach Bedarf wäschst du es.
  • Ab und zu gibt‘s Baguettes: Meistens backst du Brot und das Bäckerleinen kommt selten für eine Ladung Baguettes zum Einsatz? Dann empfehle ich dir dein Bäckerleinen nur gewaschen zu verstauen, um nicht Mehlmotten, Mehlwürmer und anderes Getier anzulocken.

Wie sollte Bäckerleinen gelagert werden?

Wenn du dein Bäckerleinen regelmäßig verwendest, musst du es nicht nach der Benutzung waschen. Viel wichtiger ist es, das Bäckerleinen auszuschütteln und vollständig an der Luft trocknen zu lassen, um Schimmelbildung vorzubeugen. Getrocknet kannst du es zusammengefaltet in einer gut belüfteten Schublade aufbewahren.

Welches Bäckerleinen kaufen?

Bäckerleinen gibt es in verschiedenen Ausführungen, Qualitäten und Größen. Achte darauf, dass es sich wirklich um Rohleinen mit einer hohen Webdichte handelt, da oft auch Gärtücher mit Baumwollanteil als Bäckerleinen bezeichnet werden. Unser naturbelassenes Bäckerleinen wird in der Traditionsweberei Vieböck im österreichischen Mühlviertel hergestellt. Dafür wird Flachs aus Belgien, Frankreich und Holland verwendet.Für ein paar Brötchen oder 2-3 Baguettes, reicht die kleine Größe 50 x 80 cm, wenn du gerne größere Mengen backst, empfehle ich die größere Größe 50 x 140 cm.

Bäckerleinen mit Brötchen während der Stückgare
Bäckerleinen schützt den Teig vor dem Austrocknen
Bäckerleinen für die optimale Teigruhe von Baguette und Brötchen
Bäckerleinen Detail Struktur
Bäckerleinen mit Brötchen während der Stückgare
Bäckerleinen schützt den Teig vor dem Austrocknen
Bäckerleinen für die optimale Teigruhe von Baguette und Brötchen
Bäckerleinen Detail Struktur

Bäckerleinen

€18,00
Mehr über das Produkt erfahren

Fazit

Bäckerleinen waschen ist also nicht kompliziert und geht ganz einfach in der Waschmaschine. Wie oft du es waschen solltest, ist eher von der Regelmäßigkeit als von der Häufigkeit der Nutzung abhängig:
Seltene Nutzung = öfter Waschen
Regelmäßige Nutzung = seltenes Waschen

Mit diesen Pflegetipps wirst du lange Freude an deinem Bäckerleinen haben! Ich freue mich von dir unten in den Kommentaren zu lesen welche Erfahrungen du mit der Pflegeanleitungen gemacht hast. Wenn du noch weitere Fragen hast, hinterlasse mir diese auch gerne in den Kommentaren. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, trage dich in unseren Newsletter ein, damit du keinen Artikel mehr verpasst.

Melde dich für den Newsletter an

und verpasse keinen Blogartikel mehr!

Häufige Fragen

Alicia Freksa 
Gründerin und Hobby Bäckerin

Seit 2018 backe ich mein Brot selbst – am liebsten ein kräftiges Roggen Sauerteigbrot. Durch die Gründung von ROGGENWOLF, lebe ich meine Leidenschaft für gutes Brot und qualitativ hochwertiges Küchenzubehör aus.
Mehr über die Gründungsgeschichte findest du hier. Um mehr Einblicke in den ROGGENWOLF (Back-)Alltag zu bekommen, folge uns auf Instagram.

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published